Wir setzen auf Kontnuität und bilden in jedem Jahr einen neuen Lehrling aus.
Im Anschluss an die dreijährige Lehre haben die Gesellinnen und Gesellen die Möglichkeit, die Meisterschule zu besuchen oder sich zu einer Führungskraft des Handwerkes weiterzubilden. Es besteht auch die Möglichkeit des Studiums an einer Fachhochschule. Voraussetzung ist die erfolgreiche Weiterbildung zur Fachhochschulreife nach der Gesellprüfung.


Aubildungswege

 

Wer sich über eine Ausbildung bei uns informieren möchte, kann sich direkt an uns wenden. Auch sind wir in regelmässigen Abständen an Ausbildungsbörsen vertreten, bieten Schnuppertage an und haben verschiedene Kooperationen mit Schulen.